test

test

Donnerstag, 16. Mai 2013

Einen Korb voll Wolle

habe ich im März/April gesponnen.
Es war ein ganzer Müllsack voll Rauhwolligem Pommernschaf,
welches ich im letzten Jahr als Rohwolle bekommen hatte und in
der Clodramühle kardieren ließ.
Es war zwar eine ziemliche Fleißarbeit, das alles wegzuspinnen, aber die Faser
ließ sich prima verspinnen und das graue Garn gefällt mir auch sehr.
Ich denke, ich überfärbe noch ein paar Stränge davon und stricke
daraus Pullover für meinen Mann und mich.
Achso, es sind gute 1700g mit einer Lauflänge von ca. 185m/100g.



Und meine Milchschafwolle aus den letztens gezeigten Batts ist auch
fertig verzwirnt, gebadet und wartet auf´s Verstricken.

Ich wünsche Euch allen schöne sonnige Pfingsten,
wir starten morgen in den Camping-Kurzurlaub.

Kommentare:

  1. na, da wünsch ich Euch mal einen schönen Urlaub, auch ein paar Tage sind besser wie nichts!

    Nach der vielen schönen Spinnerei
    hast es Dir doch auch verdient.

    Viele liebe Grüsse
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine Arbeit - toll gerade das graue Garn gefällt mir super!

    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen
  3. man, warste fleißig :)) dieses Pommernschaf hab ich noch nicht gehabt, möchte ich mal anfassen,bringste das auch mal mit? Ich wünsch dir schöne und erholsame Tage
    Liebe Grüße von Liane

    AntwortenLöschen