test

test

Mittwoch, 28. November 2012

Ein Hauch von Nichts

Hier das versprochene Foto der Wolle vom Angora-Seiden-Batt:


Federleicht und sowas von weich. 
80% Angora und 20% Seide, das hatte ich auch so erwartet.
Es sind 42g und 214m, was einer Lauflänge von 510m/100g entspricht.

Versponnen auf meinem Tom, der sollte auch mal wieder was zu tun bekommen.
2-fach verzwirnt, und seit langer Zeit ist mir beim Zwirnen mal wieder der Faden gerissen und das eine Ende auf der Spule im Nirvana verschwunden. Da half kein Tesafilm und kein Isolierband, das Ende war weg.
Ich habe einen ganzen Abend gefummelt, bis ich weiter zwirnen konnte.


 Versponnen sind auch meine mit Zitronenmellisse gefärbten Milchschaffasern. 
Insgesamt habe ich 177g mit einer Lauflänge von 300m/100g.
Zweifädig verzwirnt.
 

Kommentare:

  1. Hammermäßig, tolle Arbeit und schon vom reinen Hinsehen ein Kuscheltraum!

    GGLG Miriam

    AntwortenLöschen
  2. Danke Miriam, Angora ist wirklich was ganz Feines.
    LG von Silvia

    AntwortenLöschen