test

test

Montag, 13. Oktober 2014

Seidenhankies

hatte ich mir vom Wollefest in Leipzig mitgebracht.
Das Verarbeiten von Seidenhankies ist für mich ganz neu, aber bei Youtube findet man hilfreiche Anleitungen zum Vorbereiten und Spinnen, z.B. hier:
Ich habe mich am Freitagabend hingesetzt und 50g erstmal zu einem dünnen Strang ausgezogen. Das ist ganz schön anstrengend und ich dachte schon, ich bekomme am rechten Zeigefinger eine Blase.
Nun muss ich das ganze noch Verspinnen. Ich hoffe, die Menge wird dann für einen gestrickten Halsschmeichler reichen.
Man kann die Seide auch gleich so verstricken, aber ich denke, das Verspinnen als Single mit wenig Drall gibt etwas mehr Halt für das Garn.




Kommentare:

  1. Oh ja toll dieser Glnz von Seide. Das hab ich in Leipzig glatt verpasst mitzunehmen. Diese Seidenhankies stehen auf meiner muß ich auch mal machen Liste.

    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  2. Hankies hab ich auch noch auf der ToDo-Liste...

    Bin gesapnnt, was bei dir draus wird.

    LG Ellen

    AntwortenLöschen