test

test

Mittwoch, 14. August 2013

Dahlienfärbung

Meine lila Dahlien blühen wie verrückt und so habe ich 400g Blüten abgschnitten.

Diese habe ich 1h ausgekocht und mit der Flotte 100g kaltgebeizte
Sockenwolle gefärbt.Eigentlich hatte ich mit einem Gelbton gerechnet,
aber oh Wunder,ein tolles Grün wurde es.
Wieder eine schöne Möglichkeit, Wolle ohne Eisensulfat grün zu färben,
denn das Eisensulfat macht die Wolle immer so stumpf.
Die Färbeflotte sah nach der Sockenwolle noch sehr ergiebig aus,
also habe ich noch 100g Milchschafwolle angesetzt,
aber hier erreichte ich nur noch einen hellen Gelbton.


Und ich habe endlich meine Rohwolle von diesem Jahr gewaschen.
Nun warte ich, bis die Clodramühle wieder kardierbereit ist, denn dort hatte ja das Hochwasser viel Schaden angerichtet.





Kommentare:

  1. Wow ein tolles grün. Ob das am Sockengarn liegt???

    Lg Bärbel


    AntwortenLöschen
  2. Mit grün hätte ich auch nicht gerechnet. Da kannst du richtig stolz sein.

    LG von Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Ein wirklich schönes Grün haben die Dahlien ergeben. Ich bin auch schon fleißig am sammeln und einfrieren.
    LG Constance

    AntwortenLöschen
  4. Oh ist das ein tolles grün geworden! Glückwunsch von MM

    AntwortenLöschen
  5. Huhu, schön, dass ich Deinen Blog gefunden habe! Bei mir ist es auch immer so, dass die Sockenwolle am Stärksten Farbe annimmt. Freu mich natürlich darüber, denn ich strick sehr gern Sockenunikate.
    Ich schau jetzt öfter mal vorbei ;-)
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke, ja ich freu mich auch, daß Du meinen Blog gefunden hast. Hab natürlich auch gleich mal bei Dir geschaut und mich fix angemeldet.
      LG von Silvia

      Löschen