test

test

Donnerstag, 21. November 2013

Grau, Braun und Pink im November

Den dunkleren Anteil meiner grauen Alpakawolle habe ich nun versponnen. In einen Teil habe ich weiße Nylonfasern mit eingesponnen und einen Strang habe ich mit extra dicken Knubbeln versehen.
Leider ist das auf den Fotos nicht so gut zu erkennen. Hier sieht man oben die Stränge mit den weißen Nylonfasern und unten ist der Strang mit den Knubbeln.
Nun habe ich noch Alpakafasern in einem helleren Grau. Alles zusammen ist dann für ein Webprojekt vorgesehen.

Vom Spinntreffen der Handspinngilde hatte ich mir ja 100g Babykamelfasern zum Probieren mitgebracht.
Sie sind nun auch versponnen und es ist ein ganz weichen Garn mit einem leichten Glanz entstanden. Das gefällt mir richtig gut, da würde ich gern noch mehr von haben.
Und meine Cochenillgefärbte Schafwolle habe ich inzwischen kardiert. Ich hoffe, daß diese richtig filzt, damit mein Kater endlich ein zu seiner Größe passendes Katzenbett bekommen kann. Den dunklen Teil der Färbung möchte ich nämlich dafür mit verwenden, zusammen mit naturbrauner Schafwolle.
Hier auch mal wieder ein aktuelles Katerfoto:
Es ist mit dem Handy aufgenommen, daher nicht besonders gut, aber ich finde es so schön.
Unser Nachbar vom Bauernhof hat riesige Heuballenhaufen aufgeschichtet und wer sitzt eines Morgens ganz oben wie der König der Welt: unser Kater Fritzi :-)
Leider haben wir nicht gesehen, wie er wieder runtergekommen ist. Ob er wohl eine Ruschpartie gemacht hat?
Und unserer Fussel geht es auch bestens. Von der Terrasse aus hat sie ihr Revier gut im Blick.
Fertig sind inzwischen auch meine Xenia-Stola aus dem Birgit-Freyer-KAL und mein Pullover aus der Alpaka-Angora-Mischung.
Die gibt es dann demnächst hier zu sehen.

Kommentare:

  1. Also auf das Webprojekt bin ich gespannt. Da hoofe ich doch auf Bilder!!!!
    Die Cochenille ist doch hoffentlich kein Milchschaf ? Das filzt doch nicht.
    Deine Katzen sind einfach zm Knuddeln süß.

    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  2. Fleißig, fleißig! Wie das Alpakagarn gewebt aussehen wird, darauf bin ich auch schon gespannt. Tolle Projekte hast du in Planung.
    Wie der Miez überhaupt erst auf diesen "Thron" heraufgekommen ist, frage ich mich :o)
    Lieben Gruß
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hochzu funktionieren ja die Klettverschlüsse (Krallen) an den Pfoten, aber runterzu? Ich hätte es gern gesehen.

      Löschen
  3. Ach sind das schöne Stränge ! Dein Webprojekt- was solls denn werden- hab ich das überlesen?
    Deine beiden Samtpfötchen hast du gut getroffen. Wenn die bissel Überblick haben fühlen die sich am liebsten- lach-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Webprojekt - es wird erstmal ein Stoff. Dann entscheide ich weiter.

      Löschen
  4. Interessantes hast du da zu bieten, Alpaka mit Nylon, wie fasst sich das an?. Willst du das als Kette verwenden? Babykamel, da hüpfen meine feinen Sinne, kann ja nur schmuseweich sein, wie deine Katzen.
    Die sind übrigens zu beneiden, wenn die so ein schönes Bettchen bekommen. Auf deine Werkelein bin ich sehr gespannt. Weiter viel Spaß wünscht dir Liane :)

    AntwortenLöschen
  5. Das Nylon sind nur solche kurze Fetzen , ähnlich wie die Sari-Seide. Ich bring zum nächsten Treffen nochmal was mit davon. Habs beim Spinnen einfach mit reinlaufen lassen.

    AntwortenLöschen