test

test

Dienstag, 11. Juni 2013

Mit Zitronenmelisse ...

und Co. kann man ganz prima Wolle färben. Ich mußte mein Kräuterbeet aufräumen, die Zitronenmelisse, der Oregano und das Liebstöckel hatten sich so ausgebreitet, daß der Platz für andere Kräuter rar wurde.
Ich habe 230g Blätter der Kräuter eine Stunde gekocht und den Sud über Nacht stehen gelassen. Dann habe ich die Flüssigkeit durch ein Sieb gegossen und in zwei Zügen je 100g mit Kaltbeize vorbehandelte Sockenwolle darin für je 1 Stunde köcheln lassen. Das ergibt erst ein unscheinbares Gelb, aber mit etwas Eisenwasser schlägt die Farbe in mein geliebtes Olivgrün um.



Und hier noch ein aktuelles Fritzi-Bild.
Er hatte am 07.06.13 seinen ersten Geburtstag und der
wurde mit echtem Räucherlachs gefeiert.
Unser kleiner ängstlicher Kater hat sich zu einem großen Schmuser entwickelt.
Aber er stromert auch mit Begeisterung draußen rum.
Er hat uns alle im Griff und auch draußen sein Revier.



Kommentare:

  1. na dann noch herzlichen Glückwunsch, also wenn der so kuckt, kriegt man ja Respekt, deine Wolle ist wieder schön geworden, färbe gerade mit Birkenblättern, und dein Angewebtes gefällt mir auch sehr
    Liebe Grüße von Liane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Liana, ja der Kater ist riesig geworden, wenn er ausgestreckt liegt, ist er gut einen Meter lang.
      LG von Silvia

      Löschen
  2. Mit Z.melisse wird es schön. Viel Spaß beim Weiterverarbeiten.
    Außerdem einen Extra-Streichler von mir für Fritzi.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast mich ja erst auf die Idee gebracht, mit Zitronenmelisse zu färben. Einen schurrenden Gruß zurück von Fritzi für den Extra-Streichler.
      Xenia: Habe gestern bis Reihe 12 geschafft.
      LG von Silvia

      Löschen
  3. wow, toll das Oive. Liegt voll in meinem Beuteschema ^^. Was bitte ist Kaltbeize?

    Dein Sesselüberwurf wird Klasse und den Loop habe ich nachgenäht. Danke für die Idee und den Link

    Liebe Grüße, Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ellen, mit kaltbeize meine ich selbst angesetzte Tonerdebeize. Damit spart man sich das Kochen mit Alaun.
      Googele mal nach Kaltbeize Harborth, da findest Du einiges darüber. Ich beize für meine Naturfärbungen nur noch damit.
      LG von Silvia

      Löschen
  4. Wunderbar, deine olivfarbene Färbung! Diese "Grüners" haben etwas süchtig machendes.
    Das Fritz-Portrait ist genial, so ein herrlicher Katerkopf. Einige Streicheleinheiten schicke ich auch von Herzen
    Allerliebste Grüße
    Friederike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Schnurrmaschine grüßt zurück und bedankt sich für die Streicheleinheit.
      LG von Silvia

      Löschen
  5. Oh was für ein schöner Grünton. ich wundere immer wieder, wie gut die Pflanzenfarben miteinander harmonieren. Toll.. Sag mal setzt du die Beize selbst an ? Das wäre ja mal interessant.

    Liebe Grüße Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke, ja, ich setze die Kaltbeize selbst an. Das ist ganz unkompliziert. Knn ich nur empfehlen.
      LG on Silvia

      Löschen
  6. das war ein super Tipp, danke Silvia

    AntwortenLöschen