test

test

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Mit Zitronenmelisse gefärbt

Jetzt gibt es die versprochenen Fotos und Infos zu meiner Färbeaktion mit Zitronenmelisse.
Die Farben gefallen mir ausgesprochen gut und sind genau die, die ich auch in meinem Kleiderschrank bevorzugt habe.
Leider kommen die Grüntöne auf den Fotos nicht original herüber, obwohl ich bei der Kamera alle möglichen Einstellungen versucht habe. Das grün geht Richtung oliv mit leichtem Blaustich.


Hier nun das Färberezept:

135g frische Zitronenmelisse grob geschnitten und 1h gekocht

Den Sud durchs Sieb geschüttet, damit die
Färbeflotte keine Pflanzenreste enthält (ich 
fummele die so ungern aus der Wolle)

1. Zug:
65g Milchschaf in der Flocke 1h geköchelt.
Das Ergebnis war ein dreckiges gelb. Dazu gab ich nun ein paar Körnchen Eisensulfat, man konnte sehen, wie die Färbeflotte sofort in ein ganz dunkles oliv umschlug. Hierin habe ich die Wolle noch eine gute Viertelstunde ziehen lassen.

2. Zug:
50g Milchschaf in der Flocke
1h geköchelt

3. Zug:
100g Sockenwolle (gekaufte)
1h geköchelt

4. Zug:
70g Milchschaf in der Flocke
1h geköchelt

5. Zug
100g Sockenwolle (gekaufte)
1h geköchelt

Die verwendeten Fasern  waren komplett mit Kaltbeize vorbereitet worden.


Die Färbeflotte war sehr ergiebig und ich hätte bestimmt noch einen weiteren Zug färben können.

Auf jeden Fall werde ich diese Färbung wiederholen. Nun überlege ich, ob ich die drei verschiedenen Töne mische und zusammen kardiere, damit es für ein Strickstück reicht.

Kommentare:

  1. Vielen Dank für den Bericht. Das ist ja unglaublich wie ergiebig Zitronenmelisse ist. Das muss ich im nächsten Jahr auch mal ausporbieren. Mir gefallen ja solche Farben auch. Ich weiß auch noch nicht genau, was ich mit meiner Brennesselfärbung mache, da hab ich auch so verschiedene Töne. Einzeln zuwenig, also entweder kadieren oder miteinander später verzwirnen. Große Frage! LG Liane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, ich werde nächste Woche noch eine Färberunde starten und dann alles zusammenkardieren, dann reichts sogar für einen Drüberziehpullover. Oder Fusselchen hatte mich doch beim letzten Treffen auf den Schalponcho aus der Landlust gestoßen, das wäre auch was passendes.

      Löschen
  2. Jetzt weiss ich ja, was ich nächstes Jahr mit meiner Zitronenmelisse mache ;)

    Liebe Grüße aus der Eifel - Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich freu mich inzwischen, daß das Zeug so dolle wuchert, ich habe noch genug für eine zweite Färbeaktion.

      Löschen