test

test

Mittwoch, 24. Oktober 2012

Essig angesetzt und Klassentreffen

Wolliges habe ich in letzter Zeit nicht viel geschafft, ich stricke gerade an Socken, die kann ich aber nicht zeigen, denn Sie sind für das Nikolauswichteln in Petzi´s Spinnforum.



Dafür habe ich aber noch einmal einen kleinen Vorrat an Kräuteressig angesetzt, bevor der angekündigte Frost alles dahinrafft.
Ich schmeiß da immer alles rein, was das Kräuterbeet so hergibt einschl. Blüten.
Ist sehr dekorativ und dann sehr lecker für Salatdressing.
4 Wochen bleiben die Flaschen an einem sonnigen Platz stehen, dann kann man den Essig verwenden.

Schon vor einiger Zeit waren wir eingeladen zum Schauspinnen in Reichenbach zum verkaufsoffenen Sonntag.
Zusammen mit einer Klöpplerin saßen wir den ganzen Tag in unserem Pavillon und erregten einiges Interesse.
Sogar die Freie Presse brachte einen kleinen
Bericht über uns.
Es war ein sehr schöner Tag mit vielen netten Gesprächen und es wurden sogar einige fertige Werke meiner Spinnfreundinnen verkauft, die sehr stolz darauf waren.


Am letzten Wochenende war ich mal wieder in meiner alten Heimat. Wir waren geladen zum Klassentreffen, 30 Jahre sind wir schon aus der Schule raus.
Wie immer waren wir eine tolle Truppe (wir feiern immer a und b Klasse zusammen) und es gab jede Menge zu erzählen.
Wir haben festgestellt, daß die, die zur Schulzeit immer die Stillsten und Unscheinbarsten waren, jetzt die tollsten Geschichten über sich zu erzählen haben und wir, die bei jeder Schandtat vorne dran waren, dagegen richtig langweilig geworden sind.
Meine Heimatstadt, eigentlich tiefste Provinz, wo nie was los war, hat inzwischen sogar eine Cocktailbar, ganz klein, aber fein mit Sofas zum Chillen und Öffnungszeiten bis zum Morgengrauen. Und viele ehemalige Mitschüler, die hier geblieben sind, haben sich zu einer richtig tollen Truppe zusammengeschlossen und machen ganz viel miteinander, das finde ich einfach nur klasse. Die lassen sich einfach nicht unterkriegen. Das einzige, was allen zu schaffen macht, ist das niedrige Lohnniveau.

Sehr aufgewühlt hat mich das Schicksal eines lieben Klassenkameraden, dessen Sohn kurz vor seinem 22. Geburtstag wegen Schlamperei im Krankenhaus verstorben ist.
Wer näheres lesen möchte, hier gibt es eine Webseite dazu  
www.tims-gedenkseite.de
Ich kann es einfach nicht verstehen, wir haben mit das beste Gesundheitssystem weltweit, trotzdem werden so viele Fehler gemacht, für die sich niemand verantwortlich fühlt.
Man bekommt richtig Angst, krank zu werden und auf ärztliche Hilfe vertrauen zu müssen.




Kommentare:

  1. Mönsch- stimmt....- Essig!!!! Viele Jahre hab ich Essig angesetzt und dieses Jahr hab ich alles gestern abend weggeschnitten und war traurig, dass ich die Kresse weg schneiden muss und auf die einfachste Idee bin ich nich gekommen zumal ich schöne Flaschen da habe!!! grummel-grummel- nun liegt aber fast alles auf dem Kompost.....

    AntwortenLöschen
  2. Vielleicht kannst Du ja noch was retten?
    Die Aromen aus den Kräutern sind ja nicht gleich weg, sieht dann vieleicht optisch nicht so schön aus, aber den leckeren Geschmack kriegt der Essig ja trotzdem.

    AntwortenLöschen